Home / Allgemein / Fotos sind toll – oder – Warum Mamas langsame Travel Blogger sind

Fotos sind toll – oder – Warum Mamas langsame Travel Blogger sind

Ich hatte es ja schonmal gesagt: Mit Kindern reist es sich definitiv anders. Nicht schlechter, nicht besser – einfach anders. Das Tempo ist, je nach Alter der Kinder, langsamer oder schneller. Die Freizeit sicher spärlicher, die mitgebrachten Bücher die man liest weniger (bisher 0 (Null) Seiten) dafür macht man Sachen die einen unglaublich glücklich machen und die man als Erwachsener alleine wahrscheinlich nie machen würde. Man lässt aber auch Sachen ausfallen die man als Paar gemacht hätte. Alles in allem ein glücklicher Kompromiss der Familie heisst.

Warum ich darüber hier schwafele? Weil genau das gerade mein Alltag ist. Ein wunderbarer, mich entspannender, manchmal auch nervender Alltag, aber tauschen möchte ich mit niemandem, denn wir haben unglaublich viel Spass.
Ich hätte euch schon längst gerne mehr von unserer Reise erzählt, habe 5 angefangene Artikel im Kopf und viele Notizen im Smartphone, aber in erster Linie ist diese Reise unsere Familien-Auszeit. Da hüpfen wir lieber durch Pfützen, riechen an unzähligen Blumen, malen Gemälde auf den Waldboden und besuchen jeden Spielplatz extra lange als diese Erlebnisse auszulassen und dafür 2 Artikel mehr zu bloggen.

Zum Glück sagen Bilder mehr als 1000 Worte und zum Foto-Upload komme ich noch jeden Abend bevor ich ins Bett kippe.

Also, schaut euch die Bilder an – der nächste Artikel kommt bestimmt (und während das Töchterchen gerade Mittagsschlaf macht, kann ich den hoffentlich auch schreiben und veröffentlichen) 🙂 .

www.nani-leilani.com

Koffer packen für die ganze Familie – Teil 1: Das packen wir ein für’s Baby/Kind

  Wenn man als Familie verreist, muss man an sehr viel mehr denken und viel …

4 Kommentare

  1. Immer wieder schön zu sehen, wie begeisterungsfähig Kinder sind, was man selbst oft vergißt, wenn man erwachsen wird, insofern einfach großartig, was sie einem beibringen können 🙂

  2. Liebe Tabitha,
    ich weiß wie das Reisen mit Kindern ist 🙂 Deswegen: Lass doch einfach die Fotos sprechen. Wenn es Dich ordentlich juckt schreib noch zwei Sätze drunter. Genieß lieber die Zeit und versuch ein oder zwei Seiten aus einem Buch zu lesen 🙂
    Und plötzlich eröffnet sich ungeahnt ein Zeitfenster, was es zu lässt, dass alles vereinbar ist 🙂

    Liebe Grüße
    Lieve

    • Ja, Lieve, das mach ich auch. Wenn ich zum schreiben komme, freue ich mich. Wenn nicht ist es auch kein Weltuntergang.
      Wir geniessen und nehmen die Tage so wie sie kommen und so ist es einfach perfekt.
      Und ich hoffe ja dass ich auf Hawaii auch mal öfter zum lesen komme – Road Trip in Cali ist einfach noch etwas „stressiger“ falls wir überhaupt von Stress reden können 😉

      Liebe Grüße aus Santa Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.